Prädisposition


Prädisposition

* * *

Prä|dis|po|si|ti|on 〈f. 20Anlage, Empfänglichkeit (für eine Krankheit) [<lat. prae „vor“ + Disposition]

* * *

Prä|dis|po|si|ti|on, die; -, -en [Disposition] (Med.):
ausgeprägte Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten.

* * *

I
Prädisposition,
 
erblich vorgegebene Tendenz (Veranlagung) zur Entwicklung in eine bestimmte Richtung oder zur Ausprägung bestimmter Merkmale; auch die innere Bereitschaft, sich bestimmten Überzeugungen anzuschließen, bestimmte Handlungsweisen zu übernehmen.
II
Prädisposition,
 
erblich vorgegebene Tendenz (Veranlagung) zur Entwicklung in eine bestimmte Richtung oder zur Ausprägung bestimmter Merkmale; auch die innere Bereitschaft, sich bestimmten Überzeugungen anzuschließen oder bestimmte Handlungsweisen zu übernehmen.

* * *

Prä|dis|po|si|ti|on, die; -, -en [↑Disposition] (Med.): ausgeprägte Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten: Die Patienten sind stark infektanfällig und besitzen eine hohe P. für Atopien (Neue Ärztliche 24./25. 7. 85, 4).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prädisposition — ist der medizinische Fachausdruck für die ererbte, genetisch bedingte Anlage oder Empfänglichkeit für bestimmte Krankheiten oder Symptome (siehe auch Disposition). In der Evolutionsbiologie ist Prädisposition ein Evolutionsfaktor. Prädisposition… …   Deutsch Wikipedia

  • Prädisposition — Prä|dis|po|si|ti|on 〈f.; Gen.: , Pl.: en; Med.〉 Anlage, Empfänglichkeit (für eine Krankheit) …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Prädisposition — Prä|dis|positio̱n [↑prä... u. ↑Disposition] w; , en: spezifische ↑Disposition, besonders ausgeprägte Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Prädisposition — Prä|dis|po|si|ti|on die; , en: Anlage, Empfänglichkeit für bestimmte Krankheiten (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Prädisposition — Prä|dis|po|si|ti|on, die; , en (Medizin Anlage, Empfänglichkeit [für eine Krankheit]) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Genetische Prädisposition — Als genetische Prädisposition wird das angeborene Risiko für eine multifaktorielle Erkrankung bezeichnet, zu deren Ursachen auch eine genetische Komponente gehört. Bekannte Beispiele für genetische Prädisposition sind systemischer Lupus… …   Deutsch Wikipedia

  • Alters-Diabetes — Klassifikation nach ICD 10 E10 Primär insulinabhängiger Diabetes mellitus (Typ 1 Diabetes) E11 Nicht primär insulinabhängiger Diabetes mellitus (Typ 2 Diabetes) …   Deutsch Wikipedia

  • Altersdiabetes — Klassifikation nach ICD 10 E10 Primär insulinabhängiger Diabetes mellitus (Typ 1 Diabetes) E11 Nicht primär insulinabhängiger Diabetes mellitus (Typ 2 Diabetes) …   Deutsch Wikipedia

  • Anxietas tibiarum — Klassifikation nach ICD 10 G25.81 Syndrom der unruhigen Beine [Restless Legs Syndrom] …   Deutsch Wikipedia

  • Blutzuckerkrankheit — Klassifikation nach ICD 10 E10 Primär insulinabhängiger Diabetes mellitus (Typ 1 Diabetes) E11 Nicht primär insulinabhängiger Diabetes mellitus (Typ 2 Diabetes) …   Deutsch Wikipedia